Website Relaunch

ANAD e.V. Development, Frontend-Entwicklung, Screendesign, Usability/User Experience

anad-anorekia-verschwinden

Wenn verschwinden
mehr Sinn macht als Leben

Essstörungen sind ein ernstzunehmendes Thema. Jährlich werden in Deutschland über 2.200 neue Bulimie-Fälle und über 8.000 neue Anorexia-Fälle diagnostiziert. Die Dunkelziffer liegt leider noch viel höher.

ANAD e.V. ist die Organisation in Deutschland, die sich bundesweit und sogar länderübergreifend für Menschen mit Essstörungen aller Art einsetzt. Neben dem Bundesverband für Essstörungen (BFE) dürfen wir auch ANAD zu unseren langjährigen Kunden zählen. Deshalb haben wir uns auch diesmal wieder sehr gefreut, als der Auftrag kam, die bestehende, in die Jahre gekommene Webseite auf den neuesten Stand zu bringen. 

Optimiert für alle Endgeräte – Der neue Auftritt www.anad.de

Das neue Screendesign kommt aufgeräumter und jugendlicher daher.

 

Am bestehenden Aufbau musste nicht viel verändert werden. Es wurden suchmaschinenoptimierende und Responsive Anpassungen vorgenommen.

Das Screendesign wurde modernisiert und an die neuen Usability- und Responsive Anforderungen angepasst, denn die User-Mentalität hat sich im Laufe der Jahre geändert. So wurde dem User vor 5 Jahren noch nachgesagt, er scrolle nicht gerne – deshalb wurden alle wichtigen Inhalte im "sichtbaren Bereich" 

platziert. Das ist heute anders: Nicht nur, dass sich der "sichtbare Bereich" auf jedem Ausgabegerät (Desktop, Handy, Smartphone etc.) ändert, die Technologie erleichtert die Navigation und entzerrt die Inhalte. Nun ist es wichtig, Inhalte gut zu strukturieren und in angenehm lesbare Einheiten zu unterteilen. Der Designer gewinnt so "Weißraum", der die Seite ruhiger und aufgeräumter wirken lässt. 

 
 
 

Schon kleine Kniffe verbessern die Nutzerfreundlichkeit

Aus Responsiven Gründen wurde die Hauptnavigation verkürzt und ein Mega-Dropdown gestaltet. Gleichzeitig verbessert diese kleine Änderung auch die Übersichtlichkeit der Seite und unterstützt die Nutzerfreundlichkeit. 

 
 
 
 

Alles neu macht der Designer.
Das komplette Designboard wurde überarbeitet.

Die neue Farbwelt orientiert sich streng an den Farben der alten Seite. Diesmal wird allerdings auf Verläufe und Blendeffekte verzichtet. Zusätzlich wurde ein einfaches Farbleitsystem angedacht und integriert, das im Zuge der Optimierung später ausgeweitet werden soll. Die neuen Icons sind geradliniger und hoch plakativ. Das unterstützt die Usability und wirkt sich positiv auf die Performance der Seite aus.

Designboard für den Relaunch von ANAD e.V.

Die Technik brachte das Ganze ins Rollen.

Aufgrund der neuen Anforderungen von Google vor allem zum Thema "multiscreen experience design" wurde das Backend von Typo3 auf Weblication umgestellt. Das kostengünstige CMS-System bietet neben der praktischen Responsive Umsetzbarkeit noch viele weitere Vorteile.

Mehr Zeit für Wichtigeres

Mehr Zeit für Wichtigeres

Die Befüllung und Pflege der Seite ist viel einfacher. ANAD kann nun selbstständig (ohne Vorkenntnisse) neue Inhalte anlegen und Seiten erstellen.

Auf dem neuesten Stand

Auf dem neuesten Stand

Das System wird regelmäßig gewartet und weiter entwickelt. So bleibt die Webseite technisch länger auf dem neuesten Stand.

Mobile first

Mobile first

Durch Mobile-First erhalten mobile Ausgabegeräte erste Priorität in User centered Design und User Experience.

 

Website Relaunch

ANAD e.V. - Grundlegende Überarbeitung des Backends und Screendesigns für ANAD e.V. – die gemeinnützige Organisation für Menschen mit Essstörungen in Deutschland.
x